Familie Arbeit

Sind Sie kreativ?

Von Clack-Team am 10. Mai 2012 in Artikel

Die Antwort hängt davon ab, was Sie von sich glauben. Wissenschafter haben erkundet, dass sich Erfindungsreichtum und Selbsteinschätzung gegenseitig beeinflussen.

Alltagsorganisation: Multitasker müssen es erfinden.

Alltagsorganisation: Multitasker müssen es erfinden.

Das kreative Genie, dem der Himmel seine Eingebung schickt, ist etwas ausser Mode geraten. Die schöne Muse und ihr Kuss sowieso. Etwas entzaubert sind sie schon, die wunderbaren Einfälle, weltbewegenden Einsichten und milliardenschweren Erfindungen. Im Fall der Muse muss man sagen: Zum Glück. In vielen anderen Fällen hat man ausserdem gesehen, dass in einer grossen Idee, im konkurrenzlosen Können eine ganze Menge harter Arbeit steckt.

Aber es bleibt ein Rest des Rätsels – oder der Frage, was die Kreativität beflügelt. Vielleicht auch: Warum es Menschen gibt, die ständig kreative Ideen entwickeln und andere eher weniger.

«Das Magazin» spürte kürzlich kreativen Köpfen fragte, wie sie’s denn gemacht haben (John Lehrer: «Seien Sie naiv!», in «Das Magazin» vom 28. 4.). Eine Gemeinsamkeit, die sich ergab: Kreative Köpfe bereichern sich im Austausch mit völlig anderen Wissengebieten und deren Spezialisten. Steve Jobs wird zitiert: «Kreativität besteht einfach nur darin, Dinge zu verknüpfen», Archimedes’ Badewanne ist ja berühmt, und Post-it-Zettel wurden an einem Konzert ausgedacht.

Jetzt haben Wissenschafter herausgefunden, dass Kreativität und Einstellung zusammenhängen. «Wussten Sie, dass Sie tatsächlich kreativer sind, wenn Sie von sich denken, dass Sie kreativ sind?», fragen sie in der «Harvard Business Review». Ihre Daten bestätigen, dass Unternehmer und Manager, die von sich sagen, sie seien kreativ, auch immer wieder mit neuen Lösungen hervortreten, neue Firmen, Produkten, Dienstleistungen.

Ihre Daten zeigen umgekehrt auch: Wenn Sie von sich denken, Sie seien nicht kreativ, sind Sie es «wahrscheinlich nicht». Die «gute Nachricht» aber liege darin, dass sich das ändern lässt. Wie das? Auch die Wissenschafter betonen die befruchtende Wirkung von «assoziativem Denken», der Gewohnheit, provokative Fragen zu stellen, guter Beobachtung und der Begegnung mit Leuten, die die Welt aus entgegengesetzter Perspektive betrachten.

Mögliche Folgerungen bei der Gelegenheit könnten aufregend sein. Her etwa mit den Think Tanks, den Austauschprogrammen, den erst einmal weniger aufs konkrete Resultat zielenden als vielmehr der Neugierde, sogar der Verspieltheit verpflichteten Sitzungen. Was auch immer mit Kreativität genau gemeint ist: Für berufstätige Multitasker ist nur schon gute Alltagsorganisation ein Geschenk des Himmels. Wann findet also das nächste romantische Date ohne (Familien-)Agenda? Effizient mus man ja nicht gleich, aber möglicherweise wendet sich ein kleiner Luxus der Ziellosigkeit in grosse Erkenntnisse.

Quelle: Jeff Dyer, Hal Gregersen, Clayton M. Christensen: «Crush the «I'm Not Creative» Barrier, «Harvard Business Review»

Tracker Pixel for Entry

Reden Sie mit
Veröffentlichen Sie Ihre Meinung

Disclaimer

Empfehlen Sie uns

Schön, dass Sie bei uns hereinschauen. Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, dann empfehlen Sie doch Clack, das neue Schweizer Online-Magazin für Frauen, weiter. Auch Männern.
Das Clack-Team freut sich auf Ihren nächsten Besuch!

Empfehlen Sie diesen Artikel

Ihre Tools

Liebesbriefgenerator

Amors Zeilen zusammengestellt vom Liebesbriefgenerator.

Umfrage

Diese Typen rocken

Die Clack-Redaktion stellt ihre Lieblingsmänner vor – und will Ihre Lieblingstypen kennen lernen. Machen Sie mit!

Dossier

Männer, Männer, Männer!

Clack, das Schweizer Online-Magazin für Frauen, widmet sich mit Schwerpunktartikeln dem anderen Geschlecht.

Kolumne

Die Teilzeitprinzessin

Meret Steiger ist unsere Teilzeitprinzessin, die Sie jede Woche mit einer Kolumne inspiriert.

Kolumne

Der Quotenmann

Réda Philippe El Arbi beleuchtet für «Clack» den kleinen Unterschied in den grossen Geschlechterfragen.

Ihr Job

Ganz gross in Small Talk

Bald kommt wieder die Zeit der Geschäftsessen und Apéros. Small Talk wird dann unvermeidlich. Wir haben eine Anleitung, wie Sie Hemmungen und Langeweile überwinden.

Dossier

Wie fit sind Sie?

Storys, Studien, Tipps: Das Clack-Dossier zu den Themen Gesundheit und Fitness.

Das Ding

Das Muff Have

Eisige Termperaturen? Hèrmes wärmt Ihre Hände mit Stil.

Online-Liebe

... und dann hats klick gemacht!

Trends, News, Tipps und Tricks: Das grosse Clack-Dossier zum Thema Dating im Internet.

Sex

Wie viele Männer hatten Sie?

Die Sex-Score-Frage: Wie viele Bettpartner muss eine Frau gehabt haben? Diskutieren sie mit!

Clack-Newsletter